Sonntag, 7. März 2010

Wildpark Bad Mergentheim


Nachdem mein Ausflug zu den Wölfen im bayrischen Wald (Tierfreigehege Neuschönau) mir leider keine Bilder von den Wölfe dort brachte (das war ein Satz mit X, denn das war nix), war ich heute im Wildpark Bad Mergentheim. Eigentlich wollte ich dort Wölfe fotografieren, denn diese sind in der Ranzzeit besonders "fotogen", aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.
Infos zum Wildpark auch in meinem Blogeintrag "Wölfe im Wildpark Bad Mergentheim".
Also gut gefallen hat mir, dass es in der Nacht von Freitag auf Samstag geschneit hat und auch das die Temperaturen so niedrig blieben, dass der Schnee nicht gleich wieder geschmolzen ist. Auch die Wettervorhersage für Sonntag war prima: Bewölkt. Leider war dem nicht so, es war den ganzen Tag blauer Himmel. Schade, denn für Tierfotos sind Tage mit leichter Bewölkung viel besser geeignet. Dann war noch auf der "negativen Seite" die späte Öffnungszeit des Wildparks (10:30 Uhr). Dafür war der Erhalt der "Stativgenehmigung" kein Problem, obwohl ich mir diese erst am Mittwoch reserviert habe.
Im Wildpark angekommen habe ich einen kurzen Abstecher auf dem Weg zu den Wölfen (bezieht sich nur auf den Weg) zu den Fischottern gemacht. Und ich muss sagen: das war dort ein Schauspiel. Ich habe noch keine solche Show der beiden Fischotter über 3 Stunden dort gesehen.
Der Teich war mir einer dünnen Eisschicht bedeckt und es gab nur 3 Löcher im Eis. Und durch diese sind die Fischotter ständig rein und raus aus dem Wasser. Dies lädt natürlich für Fotos ein, dann damit schränken sich die möglichen "Ausstiegsmöglichkeiten" ein und man bekommt so eine erhöhte Chance die Otter im Wasser vor die Linse zu bekommen. So bin ich dort "hängen" geblieben, in der Hoffnung, dass die Wölfe erst zum Nachmittag aktiv werden und ich nichts verpasse.







Ab und zu brauchen auch Fischotter eine Pause: Zu meinem Glück blieben die beiden auf dem Eis und machten nur eine kurze Pause.


Um kurz nach 14:00 Uhr war ich dann bei den Wölfen. Leider viel zu spät, wie ich später erfahren habe. Denn die Wölfe waren den ganzen Morgen aktiv und habe dann, etwa eine Stunde nachdem ich dort angekommen bin, eine etwas längere Pause (ca. 1,5 Stunden) eingelegt. Aber zumindest für min. 2 Bilder (die mir gefallen) hat es gereicht. Hätte ich mehr Bilder bekommen, wenn ich früher bei den Wölfen gewesen wäre? Ich denke schon, aber das mit dem "Wenn das mit dem Wort wenn nicht wäre" kennt sicherlich jeder.


Keine Kommentare:

Kommentar posten